Tandemschachtverfahren

Die Aufgabe

Erneuerung oder Sanierung von Deponiesickerwasserleitungen und drainagen bei Minimierung der Deponiegasemissionen und des Lufteintrags in den Deponiekörper während der Bauphase.
Durchführung der Sanierungsarbeiten unter Vollschutz bei Ein-haltung sämtlicher Arbeitsschutzvorschriften, u.a. für Arbeiten in kontaminierten Bereichen gem. BGR 128.
Zielgenaue Herstellung der Schachtbauwerke bis in Tiefen von über 50 m unter Gelände.

Die Lösung

Herstellung von zwei Stahlrohrschächten als verrohrte Greifer-bohrung im Enddurchmesser von 2500 mm im Abstand von 2 m zueinander bis auf die Deponiebasis.
Durchpressen des Zwischenraumes zwischen den Schächten zur Schaffung des für die Sanierungsarbeiten erforderlichen Arbeits-raumes.
Sanierung bzw. Erneuerung der Sickerwasserleitung bzw. Drainagen durch dynamisches / statisches Berstlining in Abschnittslängen bis zu 120 m ( Abstand zweier Tandemschächte).

Sitemap | Imprint | Contact | Privacy Policy

This website uses cookies to give you the best experience. You will find further information in our privacy policy.