Ludwigshafen, Parkinsel

Aufgabenstellung

  • Niederbringen einer Erkundungsbohrung im Rammkernverfahren (RKS 100), Tiefe 300 m im Quartär / Tertiär

  • Abteufen der Hauptbohrung als indirekte Spülbohrung im Lufthebeverfahren, Bohrdurchmesser: 1200 mm / 800 mm, Endteufe: 303,00 m

  • Ausbau zum Brunnen zur Trinkwasserversorgung der Stadt Ludwigshafen, Sperrohr: DN 800, bis 175 m Tiefe, Brunnenausbau: Material V4A, DN 400 mit ZSM-Verbindungen, Filter: Wickeldrahtfilter, Spaltweiten 1,0 und 0,5 mm

Herstellungszeit

Mai - Oktober 2005

Besonderheitenm

Der Standort des Brunnens liegt innerhalb der "Parkinsel", einer Parkanlage der Stadt Ludwigshafen, ca. 120 m vom südwestlichen Rheinufer entfernt.

Der Tiefbrunnen T 35 ist der zweite Brunnen dieser Bauart in diesem Gewinnungsgebiet. Er wurde in einem Abstand von ca. 500 m zu seinem Vorgänger, Tiefbrunnen T 34 (ein Jahr vorher ebenfalls von der BHG Brechtel GmbH gebohrt) hergestellt.

Die geologischen Verhältnisse erforderten den genehmigungspflichtigen Einsatz eines Biozids als Spülungszusatz. Somit musste die gesamte Spülung unter Auflagen fachgerecht entsorgt werden.

Erwähnenswert ist auch, dass die bei der Rammkernbohrung gewonnenen Proben innerhalb eines internationalen Forschungsprojektes zur Geologie des Oberrheingrabens verwertet wurden.

Sitemap | Imprint | Contact